Lecos GmbH
Lecos GmbH, Prager Straße 8, 04103 Leipzig
+49 341 2538–0 www.lecos.de

Monats-Archive: Mai 2014

Leipzig hat gewählt: Lecos GmbH sicherte Wahl technisch ab

Am Sonntag, dem 25. Mai 2014, waren alle Bürgerinnen und Bürger der Messestadt dazu aufgerufen, ihre Stimme in der Europa- und Kommunalwahl abzugeben. Obwohl in den Wahlkabinen noch immer das Kreuzchen mit einem Kugelschreiber gemacht und die Stimmzettel per Hand ausgezählt werden, ist eine sichere und stabile IT für heutige Wahlen unverzichtbar.


Nominiert im Wettbewerb „Klimabewusst mobil in Leipzig“

Im Rahmen des Leipziger Agendapreises wurden am Dienstag, dem 27. Mai 2014, Personen, Vereine und Unternehmen für ihr Engagement zur nachhaltigen Entwicklung der Stadt Leipzig ausgezeichnet. Lecos war neben dem Verein FAiRbund und der sprd.net AG (spreadshirt.de) in der Kategorie „Klimabewusst mobil in Leipzig“ eines der drei nominierten Unternehmen.


5 Städte, 400 Kitas, 35.000 Betreuungsplätze

Die Kivan-Familie wächst weiter

Unübersichtliche Wartelisten und Mehrfachanmeldungen der Kinder in verschiedenen Einrichtungen prägen in vielen Städten die Vergabe von Kinderbetreuungsplätzen. In 2008 entwickelte die Lecos GmbH die webbasierte, modulare Fachanwendung Kivan. Sie berücksichtigt mit Eltern- und Verwaltungsportal sowohl die Bedürfnisse der Familien bei der Betreuungsplatzsuche als auch die Anforderungen von Kommune, Träger und Kitas an ein transparentes Platzvergabe-Management.


Vitako 2/2014 erschienen

Artikel mit Lecos Bezug:

  • Lecos beim IT- und Organisationsforum 2014
  • Lizenzkostenfrei: Interview mit Lars Greifzu zum Thema Open Source in Kommunen
  • Zwischenbericht zum dritten Rollout bei der Stadt Leipzig
  • Lecos engagiert sich für Bürgerverein 2015 e.V.
  • Lecos-Geschäftsführer zum Leipziger Arbeitsprogramm 2020

Computer für den Rosenweg: Lecos GmbH unterstützt Delitzscher Grundschule mit Technik

Leipzig/Delitzsch, 9. Mai 2014. Die Lecos GmbH hat heute der Delitzscher Grundschule am Rosenweg eine komplette Ausstattung, bestehend aus 15 PC-Arbeitsplätzen und drei Netzwerkdruckern für ihr Computer-Kabinett gespendet. Nachdem in 2013 die Grundschule durch die Stadt Delitzsch für 2,4 Millionen Euro modernisiert worden ist, blieben keine finanziellen Mittel mehr für die Erneuerung des Computer-Kabinetts übrig.