Lecos GmbH
Lecos GmbH, Prager Straße 8, 04103 Leipzig
+49 341 2538–0 www.lecos.de

Leipziger Künstler Harald Alff stellt bei Lecos aus

Mindestens zehn Farbschichten haben die Farbholz- und Farblinolschnitte von Harald Alff. Schicht für Schicht schneidet der Leipziger Künstler die Konturen seiner Motive aus und druckt so Zustand für Zustand von der „verlorenen Form“. Bei jedem Druckvorgang setzt er der immer gleichen Ölfarbe Farbpigmente zu und lässt so nach und nach Stadtansichten entstehen, die aus der Ferne fotorealistisch und von Nahem nahezu abstrakt wirken.

Seit wenigen Tagen hängt eine Auswahl seiner Werke im Tagungsbereich der Lecos GmbH im Alten Postscheckamt. Sie zeigen urbane Szenen und nehmen den Betrachter mit in verschiedene Städte Deutschlands – Leipzig als seine Heimatstadt spielt dabei eine besondere Rolle -, aber auch nach Südkorea, Japan, Portugal oder Israel. Ganz bewusst wählt Alff keine klassischen Stadtansichten. Es sind eher „Anti“-Orte wie entvölkerte Straßenansichten, Industriebauten, Parkhäuser oder Brücken, die eine ganz eigene, besondere Ästhetik aufweisen und aufgrund dessen umso intensiver und interessanter wirken.

Harald Alff
Mit Alffs Werken Ausstellungsreihe begonnen

„Leipzig hat eine sehr lebendige und vielfältige Kunst- und Kulturszene, die weltweit Beachtung findet. Darauf sind wir als Leipziger Unternehmen natürlich stolz“, erklärt Lecos-Geschäftsführer Peter Kühne. „Wir freuen uns sehr, dass wir Harald Alff gewinnen konnten, mit seinen prägnanten Farbholzschnitten eine Ausstellungsreihe bei Lecos zu eröffnen, in deren Rahmen wir Werke zeitgenössischer regionaler Künstler präsentieren möchten.“

Harald Alff ist Mitglied der Leipziger Holzschneider-Gruppe „Hoch& Partner“. Er studierte an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig (1989 bis 1994). Es folgte ein „Master of Arts“-Abschluss am Royal College of Art in London (1997 bis 1999).

Weiterführende Links:
www.harald-alff.de

Leipzig, 4. Dezember 2015