Lecos GmbH
Lecos GmbH, Prager Straße 8, 04103 Leipzig
+49 341 2538–0 www.lecos.de

Online zum Gewerbe in Sachsen: Lecos betreibt Integrationsdienst für den Freistaat

Anmeldung eines GewerbesUnternehmensgründer im Freistaat Sachsen sollen ihr neues Gewerbe künftig bequem und schnell elektronisch über eine Online-Plattform anmelden können. Auch Um- und Abmeldungen werden so möglich sein. Die Stadt Borna wurde als erste Pilotkommune für das Verfahren der elektronischen Gewerbeanzeige produktiv geschaltet. Die Sächsische Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung hat Lecos mit dem Betrieb des Verfahrens beauftragt.

Rund 60.000 Gewerbeanzeigen wurden im Jahr 2015 im Freistaat Sachsen eingereicht, rund die Hälfte davon Gewerbeanmeldungen. Was für Gründer und Unternehmen bislang mit hohem Organisationsaufwand verbunden war, etwa durch zahlreiche Behördengänge und lange Bearbeitungszeiten, soll nun durchgängig digital möglich sein – von der Einreichung der Anzeige über die Zustellung der Bestätigungen und Genehmigungen bis hin zur Kommunikation zwischen Antragsteller und zuständigem Sachbearbeiter.

Online-Antragsmanagement in Sachsen

Der Online-Gewerbedienst Sachsen (OGW) ist ein erstes Teilprojekt der Sächsischen Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung (SAKD) im Projekt zur Realisierung eines medienbruchfreien Antragsmanagements der Kommunen im Freistaat. Bereits im Mai dieses Jahres hat das Sächsische Staatsministerium des Inneren ein Online-Antragsmanagement als Basiskomponente auf der zentralen E-Government-Plattform Sachsen in Betrieb genommen und die Verfahren zur An-, Um und Abmeldung von Gewerben implementiert. Erreichbar ist das Portal rund um die unter https://antragsmanagement.sachsen.de/ams/ogw. Perspektivisch sollen weitere kommunale, aber auch staatliche Antragsverfahren umgesetzt und über die Antragsplattform abgewickelt werden.

Integration verschiedener Gewerbeverfahren

Eine Schwerpunktaufgabe für die Realisierung des Projekts ist die integrierte Anbindung der einzelnen Kommunen mit ihren unterschiedlich ausgeprägten IT-Infrastrukturen, etwa verschiedenen Gewerbefachverfahren oder Dokumentenmanagementsystemen, sowie vereinzelt schon genutzten Online-Gewerbediensten.

Stadt Borna ist Pilotkommune

Mit der Stadt Borna wurde eine erste Pilotkommune erfolgreich produktiv geschaltet. Ihr Gewerbe-Fachverfahren wurde zunächst direkt an die Antragsplattform angebunden. Der Sachbearbeiter in der Kommune kann damit weiterhin wie gewohnt im Fachverfahren arbeiten. Die Hersteller der in den sächsischen Kommunalverwaltungen eingesetzten Fachverfahren müssen bis Ende 2016 die Integration zu ihren Fachverfahren herstellen, um die Voraussetzungen für einen flächendeckenden Rollout der Lösung in Sachsen zu schaffen.

Lecos betreibt Integrationsportal

Durch die SAKD wurde ein Dienst zur Integrierten Vorgangsbearbeitung (IVB-Integrationsdienst) auf der Basis von proGOV der Firma procilon entwickelt. Künftig soll dieser Dienst allen sächsischen Kommunen zentral über das Kommunale Datennetz (KDN) bereitgestellt werden. Betrieben und technisch betreut werden die dazu gehörende zentrale IVB-Integrationskomponente sowie das IVB-Integrationsportal im Auftrag der SAKD im ISO-zertifizierten Rechenzentrum von Lecos. Der IT-Dienstleister betreibt bereits seit mehreren Jahren das Sächsische Melderegister.

Diesen Artikel finden Sie auch in der Vitako aktuell, Ausgabe Lecos 4/2016.