Lecos GmbH
Lecos GmbH, Prager Straße 8, 04103 Leipzig
+49 341 2538–0 www.lecos.de

Jährliche Archive: 2018

Von der Akte zur Datei: Lecos baut Portfolio mit Digitalisierungscenter aus

Mit einem neu etablierten Digitalisierungscenter unterstützt Lecos Kommunen bei der Digitalisierung von Dokumenten, einer wichtigen Grundlage für die elektronische Aktenführung und medienbruchfreie Prozesse.

Auch wenn die Digitalisierungsdiskussion in den Kommunen deutschlandweit auf sehr unterschiedlichem Niveau geführt wird und die Zahl der ergriffenen Maßnahmen kaum stärker variieren könnte: Über die Vorteile und die Notwendigkeit, in den kommenden Jahren medienbruchfreie Verwaltungsprozesse zu etablieren, sind sich die Kommunen weitgehend einig.


BSI bestätigt Sicherheit des Lecos-Rechenzentrums

IT-Dienstleister erfolgreich nach ISO 27001 auf Basis IT-Grundschutz re-zertifiziert

Leipzig, 9. März 2018. Das Rechenzentrum der Lecos GmbH, die darin betriebenen Anwendungen, Datenbanken und IT-Systeme sowie die zugrundeliegende IT-Infrastruktur werden von Lecos auf einem hohen Sicherheitsniveau betrieben, das international geltenden Standards und Normen zur Sicherstellung von Verfügbarkeit, Integrität und Vertraulichkeit der uns anvertrauten Verwaltungsdaten entspricht.


Verein Wolfsträne erhält Spende über 1.000 Euro von Lecos

Geld fließt in die Ausbildung professioneller Trauerbegleiter für Kinder

Leipzig, 2. Februar 2018. Einen Scheck über 1.000 EUR überreichte Lecos-Geschäftsführer Peter Kühne heute an den Verein Wolfsträne. Der Leipziger Verein begleitet und unterstützt Kinder und Jugendliche, die ein oder beide Elternteile oder Geschwister verloren haben, in ihrer Trauerarbeit.


Studenten der HGB stellen bei Lecos aus

Professor Annette Schröter, Theresa Möller, Lukas Weiß, Soenke Thaden (v.l.n.r.) von der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig

Mit Werken von Theresa Möller, Soenke Thaden und Lukas Weiß setzt Lecos seine Ausstellungsreihe regionaler Künstler fort. Die Schüler beziehungsweise Meisterschüler der Klasse Schröter an der Hochschule für Grafik + Buchkunst Leipzig HGB präsentieren unter dem Titel “Linked” insgesamt 22 sehr differierende Arbeiten, etwa Holzschnitte, Ölgemälde und Radierungen.