Lecos GmbH
Lecos GmbH, Prager Straße 8, 04103 Leipzig
+49 341 2538–0 www.lecos.de

Jährliche Archive: 2018

l.viss zeigt satirische Karikaturen: Neue Ausstellung bei Lecos eröffnet

Der Leipziger Karikturist l.viss zeit seit dem 13. September 2018 satirische Karikaturen im Tagungsbereich von Lecos. Hinter dem Alias, der auf die Rock’n’Roll-Begeisterung des Künstlers zurückgeht, steckt David Werner, ein Leipziger Original.

Der gelernte Drucker hat sich als Autodidakt das Zeichnen selbst beigebracht und konnte ab Ende der 70-er Jahre den “Eulenspiegel” und weitere Zeitschriften und Zeitungen für die Veröffentlichung seiner Werke gewinnen.  


IT-Technik für Leipziger Schulen

Gemeinsam mit der Stadt Leipzig und dem Medienpädagogischen Zentrum Leipzig (MPZ) stattet Lecos derzeit die städtischen Schulen mit moderner Technik und WLAN aus, um sie bei der Entwicklung und Umsetzung medienpädagogischer Angebote zu unterstützen.

Bereits seit Mitte 2017 stattet Lecos in einem auf zwei Jahre ausgelegtem Projekt die PC-Kabinette der 45 Leipziger Ober-, Berufs- und Förderschulen mit moderner Technik aus.


Lecos und Partner erhalten Fördergelder vom Bund

Im Rahmen des Sofortprogramms „Saubere Luft 2017 – 2020“ unterstützt der Bund Kommunen mit besonders hohen Stickstoffdioxid-Belastungen mit bis zu einer Milliarde Euro bei der Gestaltung nachhaltiger und emissionsarmer Mobilität. 500 Millionen Euro sollen für die Digitalisierung kommunaler Verkehrssysteme bereitgestellt werden.


Ausbildungsbörse der Stadt Leipzig 2018: Wir sind dabei

Hallo Schulabgängerinnen und Schulabgänger 2019,

bald habt Ihr Euren Abschluss in der Tasche. Und dann? Ausbildung, Studium oder erst einmal etwas ganz anderes? Auf der Ausbildungsbörse der Stadt Leipzig kannst Du erfahren, was Du bei der Stadtverwaltung und ihren Beteiligungsunternehmen lernen kannst – vom Anlagen- bis zum Zerspanungsmechaniker (m/w), vom Fachangestellten für Arbeitsmarktdienstleistungen bis zum Immobilienkaufmann (m/w), … Auch Lecos ist mit dabei auf der diesjährigen Ausbildungsbörse der Stadt Leipzig.


Lecos auf dem IT- und Organisationsforum 2018 in Dresden

Bereits zum 9. Mal findet das IT- und Organisationsforum ITOF in diesem Jahr statt. Am 23. und 24 Oktober diskutieren Vertreter aus Politik und Wirtschaft in Dresden , wie man gemeinsam den aus der Verpflichtung zur Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes resultierenden Herausforderungen begegnen kann.


Standardisierte elektronische Datenübermittlung in Gesundheitsämtern

Die sächsischen Gesundheitsämter, die Sächsische Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung (SAKD), der Softwarehersteller easy-soft und die Stadt Leipzig mit ihrem IT-Dienstleister Lecos GmbH arbeiten gemeinsam an einem Projekt für eine standardisierte elektronische Datenübermittlung – innerbehördlich sowie zu Wirtschaft und Bürger.

Durchgängig digital soll sie sein, wirtschaftlich und bürgerfreundlich: Die Verwaltung der Zukunft.


Erfahrungsaustausch auf europäischer Ebene: Jahreskonferenz der Major Cities of Europe findet in Leipzig statt

Unter dem Titel „Are we ready? Taking the digital city to the next level” findet die diesjährige Konferenz der Major Cities of Europe (MCE), einem europäischen Expertennetzwerk für kommunale IT und Stadtentwicklung, in Leipzig statt.

Vom 28. bis zum 30. Mai treffen sich Vertreter von Kommunen aus mehr als 15 vorrangig europäischen Ländern in der Kongresshalle Leipzig, um sich über Chancen, Möglichkeiten und Erfahrungen aus der kommunalen Praxis bei der Digitalisierung von Städten und Stadtverwaltungen auszutauschen.


Von der Akte zur Datei: Lecos baut Portfolio mit Digitalisierungscenter aus

Mit einem neu etablierten Digitalisierungscenter unterstützt Lecos Kommunen bei der Digitalisierung von Dokumenten, einer wichtigen Grundlage für die elektronische Aktenführung und medienbruchfreie Prozesse.

Auch wenn die Digitalisierungsdiskussion in den Kommunen deutschlandweit auf sehr unterschiedlichem Niveau geführt wird und die Zahl der ergriffenen Maßnahmen kaum stärker variieren könnte: Über die Vorteile und die Notwendigkeit, in den kommenden Jahren medienbruchfreie Verwaltungsprozesse zu etablieren, sind sich die Kommunen weitgehend einig.