Aktuelles

Onlinezugangsgesetz: Lecos entwickelt digitale Verwaltungsservices für Stadt Leipzig

Parkende Fahrzeuge an einer Straße - Bewohnerparken, Anwohnerparken ParkausweisDie Zahl der online angebotenen Verwaltungsservices in Leipzig wächst. Bürgerinnen und Bürger können nun auch Bewohner- und Besucherparkausweise sowie die Einrichtung von Halteverbotszonen bei Umzügen im Web beantragen. Die Stadtverwaltung treibt die Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes damit weiter voran.

 

Die Stadt Leipzig und Lecos arbeiten weiter an der Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes (OZG). Mit den Antragsassistenten für Bewohner- und Besucherparkausweise sowie für die Einrichtung von Halteverbotszonen bei Umzügen stehen nun drei weitere Leistungen digital zur Verfügung. Sie können über die sächsische Serviceplattform Amt 24 aufgerufen werden.

 

Bewohner- und Besucherparken

Die Dienste Bewohner- und Besucherparken richten sich an Personen mit Wohnanschrift in Leipzigs Bewohnerparkbereichen. Für das Bewohnerparken nutzt die Stadt Leipzig einen Online-Antragsassistenten, der von Lecos im Auftrag des IT-Dienstleisters KOMM24 für die sachsenweite Nutzung entwickelt wurde. Möglich ist das erstmalige Beantragen oder das Verlängern eines Bewohnerparkausweises.

Für die Antragstellung benötigen Bürger Personalausweis oder elektronischen Aufenthaltstitel mit aktivierter Online-Ausweisfunktion sowie ein NFC-fähiges Smartphone mit aktivierter AusweisApp2.0 beziehungsweise ein USB-Kartenlesegerät. Ergänzend zur Wohnanschrift innerhalb des Bewohnerparkbereiches sind im Antragsdialog Angaben zu Fahrzeug und Halter sowie zum Führerschein zu tätigen. Die Daten werden über eine Datendrehscheibe gesammelt an ein Austauschverzeichnis übergeben und vom Ordnungsamt per Klick ins Fachverfahren übernommen. Das spart
Zeit, da zeitaufwändiges Abtippen von postalisch oder per E-Mail eingehenden Anträgen entfällt.

Den Antragsassistenten für Besucherparken hat Lecos speziell für die Stadt Leipzig entwickelt. Über ihn können Bürger Parkgenehmigungen für Gäste in den Bewohnerparkbereichen beantragen. Auch hier ist die eID vorgeschalten. Neben Angaben zum Antragsteller sind Daten zum Besucher und dessen Fahrzeug erforderlich. Im Antragsassistenten erfolgt auf Basis der Postleitzahl der Besucher eine Berechtigungsprüfung. Personen aus
umliegenden Ortschaften, die auch mit dem öffentlichen Personennahverkehr anreisen können, erhalten keinen Besucherparkausweis.

 

Einrichtung einer Halteverbotszone für Umzüge

Auch die Einrichtung einer Halteverbotszone für Umzüge kann online beantragt werden. Bei der ebenfalls von Lecos im Auftrag der Stadt Leipzig entwickelten Lösung können bis zu drei Adressen angegeben werden, an denen ein Halteverbot für den Umzugstag erforderlich ist. Wird der Antrag vom Verkehrs- und Tiefbauamt genehmigt, kann der Antragsteller eine Firma zum Stellen der erforderlichen Schilder beauftragen. Eine Anbindung an das Leipziger Straßenregister erleichtert die Adresseingabe für den Bürger.

 

Weitere Services in Vorbereitung

Weitere Services wie die Baulastenauskunft oder die Beantragung von Sondernutzung für Baustellen und Absperrungen sowie der Antrag auf
verkehrsrechtliche Anordnung sind in Vorbereitung. Für die drei Leistungen ist die Übergabe elektronischer Daten für das Fachverfahren in Umsetzung.

Ihr Ansprechpartner

Square

Sie möchten mehr zur Umsetzung von Services im Rahmen des Onlinezugangsgesetzes erfahren? Wir beraten Sie gern.

Name
Sebastian Rauer
Position
Geschäftsführer
T
+49 341 2538-714

E-Mail V-Card

Weitere News

Ersetzendes Scannen: Pilotprojekt in der Stadtverwaltung Leipzig gestartet

Kategorie

Ersetzendes Scannen E-Akte digital Zertifikat

Foto: ©svetazi – stock.adobe.com

Mann hält leuchtendes Tablet, über dem ein digitales Zertifikat in virtueller Darstellung schwebt

Mitte Januar 2022 starten Stadtkasse und Marktamt gemeinsam mit Lecos das Pilotprojekt zum Ersetzenden Scannen der Eingangspost. Lecos und die Stadtverwaltung Leipzig geht damit einen weiteren Schritt bei der Schaffung der Grundlagen für die weitere flächendeckende Einführung der elektronischen Aktenführung.

Wichtige Information zur Java-Sicherheitslücke „log4Shell“

Kategorie

Foto: ©valerybrozhinsky – stock.adobe.com

Informationssicherheit IT-Sicherheit Log4

Die Schwachstelle „Log4Shell“ in der Java-Bibliothek Log4j führt nach Einschätzung des BSI zu einer extrem kritischen Bedrohungslage für die IT-Sicherheit. Lecos hat mit Bekanntwerden der Sicherheitslücke umgehend begonnen, alle von ihr betriebenen Systeme mit Hochdruck zu prüfen. Dabei lag der Fokus zunächst auf den von außen erreichbaren Anwendungen.

Neues Projekt für die Digitale Werkstatt: Ein Blindenleitsystem für Leipzig

Kategorie

zlikovec/AdobeStock

Foto: zlikovec/AdobeStock

Die Stadt Leipzig, das Deutsche Zentrum für barrierefreies Lesen, ein Hersteller einer Lösung für die Blinden- und Sehbehindertenführung im Straßenverkehr und die Digitale Werkstatt von Lecos erarbeiten ein prototypisches Vorgehen für die Optimierung der Orientierungshilfen für Blinde und Sehbehinderte in Leipzig.