Aktuelles

i-Kfz: Bereits acht sächsische Zulassungbehörden haben den Online-Service im Einsatz

i-Kfz - INternetbasierte Fahrzeugzulassung Tastatur mit der Aufschrift KFZ-Zulassung

Foto: momius/AdobeStock

Bereits acht sächsische Zulassungsbehörden bieten mittlerweile den Online-Service i-Kfz – Internetbasierte Fahrzeugzulassung in der Ausbaustufe 3 an. Neben den Kreisfreien Städten Dresden, Leipzig und Chemnitz können bereits Bürgerinnen und Bürger in den Landkreisen Meißen, Leipzig, Nordsachsen, Mittelsachsen und Zwickau ihre Fahrzeuge über das Internet an-, ab- oder ummelden.

Die Zulassungsportale sind über die Webseiten der Zulassungsbehörden, aber auch über die Internetpräsenz von Lecos erreichbar.

Mit i-Kfz sparen sich die NutzerInnen wege- und zeitintensive Behördengänge. Gerade in der aktuellen Pandemiesituation müssen BürgerInnen mitunter lange auf einen Termin im Amt warten. Die Online-Zulassung stellt damit eine zeitgemäße und attraktive Alternative dar. Und die Nachfrage steigt. Bereits in den ersten zwei Monaten des Jahres 2021 wurden mehr als die Hälfte der gesamten (Online-) Zulassungsvorgänge des Vorjahres abgewickelt.

Die Einführung von i-Kfz, Stufe 3, in fünf weiteren Zulassungsbezirken steht noch aus.

Die internetbasierte Fahrzeugzulassung gehört zu den 575 Verwaltungsleistungen, die im Zuge der Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes (OZG) online umzusetzen sind. Die Leistung gehört zu den meistgenutzten Verwaltungsverfahren. Sie bietet mit bundesweit rund 20 Millionen Zulassungsvorgängen großes Potenzial zur Entlastung von Behörden, Bürgern und Unternehmen.

Das Projekt zur Einführung von i-Kfz Stufe 3 wurde gemeinsam von den Kfz-Zulassungsstellen des Freistaates Sachsen und der SAKD sowie der Komm24 GmbH in Zusammenarbeit mit der Lecos GmbH vorangetrieben.

 

Informationen zum Onlinedienst vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur

Ihr Ansprechpartner

Square

Landkreise bzw. Kreisfreie Städte wenden sich zur Inbetriebnahme des Online-Service i-Kfz an

Name
Lars Greifzu
Position
Prokurist
T
+49 170 560-6300

E-Mail V-Card

Weitere News

Digital über die Pandemie hinaus: Kommunale IT-Dienstleister als starke Partner von Verwaltungen und Schulen

Kategorie
Home Office

Homeoffice Lecos_Foto Alberto Grosescu AdobeStock_330312916

Der Einsatz der kommunalen IT-Dienstleister hat 2020 und 2021 auch die Verwaltungsarbeit homoffice-fahig gemact. Foto: Foto Alberto Grosescu/AdobeStock

Die kommunalen IT-Dienstleister wirken in der Corona-Pandemie mehr denn je als digitaler Stabilitätsanker für die Arbeit der öffentlichen Hand. Bereits während der ersten Phase der Covid-19-Krise vom Frühjahr bis Herbst 2020 wurden – um die Arbeit der öffentlichen Verwaltung auch im Homeoffice zu gewährleisten – weitaus mehr mobile Endgeräte, Videokonferenzen und VPN-Zertifikate bereitgestellt als jemals zuvor.

Informationssicherheit: Erfolgreiche Re-Zertifizierung von Lecos nach ISO 27001

Kategorie
Informationssicherheit mit Zertifikat für Ihr Unternehmen

Bereits zum zweiten Mal wurde die Lecos GmbH nach ISO 27001 auf der Basis von IT-Grundschutz re-zertifiziert. Das Zertifikat belegt, dass die Sicherheitsstandards von Lecos die hohen Anforderungen der international anerkannten Norm für Informationssicherheit hinsichtlich der Schutzziele der Datenvertraulichkeit, -integrität und -verfügbarkeit erfüllen. 

Regionale Netzwerke: Lecos ist Mitglied im Cluster IT Mitteldeutschland

Kategorie
Sebastian Rauer
Regionale Netzwerke wie das Cluster IT Mitteldeutschland sind für Lecos ein wichtiger Baustein, um Ihrer Aufgabe als IT-Partner und IT-Berater für kommunale Auftraggeber gerecht werden…