Aktuelles

phoskumare: Neue Kunst-Ausstellung bei Lecos eröffnet

Kunst muss lebendig machen, sagte der französische Maler Ferdinand Victor Eugène Delacroix. Gleich vier Leipziger Kunstschaffende zeigen seit dem 19. September 2019 ihre Werke bei Lecos und erreichen mit deren Ausdruckskraft und Vielfalt genau das: Sie machen lebendig – unsere Räume, aber auch die Betrachter. „phoskumare“ heißt die Ausstellung, in der Werke von Heike Kitzinger (Malerei), Gerd Bekker (Skulpturen), Bernhard Berres (Fotografie) und Ingolf Riemer (Malerei) zu sehen sind. Sie ist eine Kooperation der Künstlergemeinschaft KUNST.IST! und wurde kuratiert von Bernhard Berres.

Die Ausstellung begeistert in Vielfalt und Ausdruck. Das betonte auch Christa Manz-Dewald, selbst Künstlerin bei KUNST.IST!, in ihrer Laudatio.

Erstmals sind Skulpturen bei Lecos zu sehen. Gerd Bekkers frei geformte, zum Teil lebensgroße Papierskulpturen faszinieren den Betrachter. Bis zu einem Vierteljahr arbeitet der Künstler an seinen Figuren, mit denen er innere Dynamik und Kraft ausdrücken will. Er lässt sich dabei stark von antiker Bildhauerkunst und völkerkundlichen Bilderwelten beeinflussen.

Heike Kitzinger thematisiert in ihren Bildern allgegenwärtige Themen und fügt diese zu allegorisch vieldeutigen, farbintensiven Bilderrätseln mit Witz und Humor zusammen. Ihre Werke sollen das Interesse des Betrachters wecken und ihn animieren, mit seiner eigenen Phantasie, diese zu entschlüsseln.

v.l.n.r.: Christa Manz-Dewald, Gerd Bekker, Ingolf Riemer, Heike Kitzinger und Lecos-Geschäftsführer Peter Kühne

Der gelernte Galvanoplastiker und Fotograf Ingolf Riemer gestaltet Acrylbilder. Er bedient sich dabei der Fotografien von Materialstrukturen, Folien und Ölen, um mit einem Rakel viel Struktur in dem oft vielschichtigen Farbauftrag zu erzeugen.

Bernhard Berres ist Fotograf. Schwer­punk­te seiner Arbeit sind die The­men Archi­tek­tur und Land­schaft sowie Akt und Ero­tik. Er ar­bei­tet be­vor­zugt mit vor­han­de­nem Licht ohne künst­li­che Licht­quel­len. So setzt er mit­tels na­tür­li­cher Licht- und Schat­ten­spie­le faszinierende Akzente in seine Bil­der.

Bis zum 20. März 2020 ist die Ausstellung „phoskumare“ bei Lecos zu sehen. Es ist die bislang 6. Ausstellung in den Räumen des IT-Dienstleisters.

Zur Künstler-Plattform KUNST.IST!

Ihr Ansprechpartner

Square

Sie möchten mehr zu unserer Ausstellung erfahren? Fragen Sie uns!

Name
Manuela Kaspar
Position
Unternehmenskommunikation
T
+49 341 25 38-618

E-Mail V-Card

Weitere News

Hackathon in Leipzig: Lecos unterstützt „Leipzig wirkt!“

Kategorie

Glühlampen

Der Hackathon lebt von den Ideen und der Kreativität vieler. Foto: Arek Socha/Pixabay

Am 15. und 16. Mai lädt der Impact Hub Leipzig zum virtuellen Hackathon „Leipzig wirkt!“ In 48 Stunden sollen mit dem Wissen und der Kreativität vieler nachhaltige Ideen und Lösungen für gesellschaftliche Herausforderungen in Leipzig entwickelt werden. Lecos steht den TeilnehmerInnen beratend zur Seite.

Corona-Hilfe: Verdienstausfallentschädigung wegen Kinderbetreuung

Kategorie
Mutter im Homeoffice mit zwei spielenden Kindern - Verdienstausfallentschädigung wegen Kinderbetreuung

Die Lecos-Tochter Komm24 hat gemeinsam mit der Sächsischen Staatskanzlei einen Online-Assistenten zur Beantragung der Verdienstausfallentschädigung wegen Kinderbetreuung für das Portal Amt24 entwickelt.

„Hardware for Future“: Lecos unterstützt Leipziger Projekt für digitale Teilhabe

Kategorie
Lecos übergibt Technik für digitales Teilhabe-Projekt an dezentrale e.V.

Lecos hat dem Verein dezentrale e. V. 20 wieder aufbereitete Notebooks gespendet und ist damit erster Technikpartner des Projektes „Hardware for Future“. Im Rahmen des Projektes, das vom Referat Digitale Stadt der Stadt Leipzig gefördert wird, sollen Bedürftige mit Technik unterstützt werden, um ihnen die digitale Teilhabe zu ermöglichen.