Aktuelles

Lecos-Rechenzentrum: Jährliches Überwachungsaudit nach ISO27001 erfolgreich abgeschlossen

Das vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) für das Lecos-Rechenzentrum ausgestellte Zertifikat nach ISO27001 auf der Basis von IT-Grundschutz ist weiterhin gültig. Mit Datum vom 24. Januar 2020 hat Lecos das Überwachungsaudit als jährliche Zwischenprüfung erfolgreich abgeschlossen. Damit wurde erneut ein hohes Niveau bei der Umsetzung des Informationssicherheitsmanagementsystems (ISMS) nachgewiesen. Dazu gehört die Absicherung der Informationstechnik gegenüber den Gefährdungen ebenso wie die Sensibilisierung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für angemessen informationssicheres Verhalten.

Informationssicherheit nach ISO27001

2015 hat das BSI das Lecos-Rechenzentrum erstmalig nach ISO27001 zertifiziert. Alle drei Jahre muss im Rahmen einer Re-Zertifizierung nachgewiesen werden, dass das ISMS den Anforderungen dieser Norm entspricht. Für das Jahresende 2020 ist die zweite Re-Zertifizierung geplant. Dieser Termin ist gleichzeitig der Endtermin für die vollständige Migration des Managementsystems auf den im IT-Grundschutz-Kompendium beschriebenen modernisierten Standard. Dieser stellt noch konkretere und tiefergehende Anforderungen an die zu ergreifenden Maßnahmen zum Schutz von Informationen und Daten.

Insgesamt enthält das Kompendium 94 IT-Grundschutz-Bausteine, von denen 74 für Lecos relevant sind. Etwa ein Drittel haben wir in 2019 nach den neuen Anforderungen bearbeitet. Sie müssen im Rahmen des dynamischen Verbesserungsprozesses nun – ebenso wie die anderen noch zu betrachtenden Bausteine – auf der Basis des IT-Grundschutz-Kompendiums 2020 erneut auf den Prüfstand.

Ihr Ansprechpartner

Square

Gern beantworte ich Ihre Fragen rund um das Thema Informationssicherheit bei Lecos.

Name
Stefan Schilde
Position
Informationssicherheitsbeauftragter
T
+49 341 2538-650

E-Mail V-Card

Weitere News

Corona-Konjunkturpaket: Lecos hat Mehrwertsteuer angepasst

Kategorie
Senkung der Mehrwertsteuer auf 16 Prozent bei Lecos

Mehrwertsteuersenkung in Deutschland von 19% auf 16% zur Konjunkturbelebung. Hand dreht Würfel und ändert den Ausdruck „MwST 19%“ auf „MwST 16%“.

Foto: Fokussiert von AdobeStock

Die deutsche Bundesregierung hat im Rahmen ihres Konjunkturpakets beschlossen, die geltende Mehrwertsteuer befristet von 19 auf 16 Prozent beziehungsweise von 7 auf 5 Prozent zu senken. Lecos hat die vorübergehende Anpassung entsprechend vorgenommen und wird sie an die Kunden weitergeben.

i-Kfz in Leipzig: 100. Vorgang abgewickelt

Kategorie
Tastatur mit der Aufschrift KFZ-Zulassung

i-Kfz-Zulassung Tastatur

Foto: momius/AdobeStock

Foto: momius/AdobeStock

Heute wurde der 100. Vorgang über das Leipziger i-Kfz-Portal abgewickelt. Das dokumentiert einen deutlichen Anstieg der Nachfrage nach Online-Verwaltungsleistungen. Die internetbasierte Fahrzeugzulassung gehört zu den 575 Verwaltungsleistungen, die im Zuge der Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes online umzusetzen sind. Die Leistung gehört zu den am häufigsten genutzten Verwaltungsverfahren und bietet mit bundesweit rund 20 Millionen Zulassungsvorgängen großes Potenzial zur Entlastung von Behörden, Bürgern und Unternehmen.

Digitaltag 2020: Lecos ist dabei!

Kategorie

Am Freitag, 19. Juni 2020, findet der erste bundesweite Digitaltag statt. Ziel der Veranstaltung ist es, mit über 1.000 Online-Aktionen im gesamten Bundesgebiet die unterschiedlichen Aspekte der Digitalisierung zu beleuchten und gemeinsam zu diskutieren. Dabei sollen Chancen und Herausforderungen ebenso thematisiert werden wie Sorgen und Ängste. Auch Lecos beteiligt sich mit zwei Webinaren am Programm.