Lecos GmbH
Lecos GmbH, Prager Straße 8, 04103 Leipzig
+49 341 2538–0 www.lecos.de

Systemüberwachung

Systemüberwachung: Die IT immer im Blick

Modernes, bürgerfreundliches Verwaltungshandeln ist ohne IT nicht denkbar. Die Behörden sind auf leistungsfähige IT-Infrastruktur angewiesen. Proaktiv überwachen wir deshalb die Betriebszustände unserer IT-Systeme, Services und Prozesse, um deren zuverlässige Hochverfügbarkeit für unsere Kunden sicherzustellen.

Durch lückenloses IT-Monitoring erkennen wir kritische Zustände im Netzwerk frühzeitig. Mögliche Fehlerursachen können wir so schnell identifizieren, lokalisieren und gezielt beheben bevor eine Störung auftritt und möglicherweise die Arbeitsfähigkeit unserer Kunden einschränkt. Die IT-Systemüberwachung unterstützt somit maßgeblich bei der Erhöhung der Ausfallsicherheit und der Einhaltung der vertraglich mit unseren Kunden vereinbarten Service Levels SLAs.

Leistungsqualität durch Langzeitanalysen steigern

Für die Überwachung unserer IT-Systemlandschaft nutzen wir die Open Source-Software Icinga. In diese sind derzeit rund 1.600 aktive Komponenten und ca. 3.600 Services eingebunden. Die Software erstellt aussagekräftige Reports als Basis beispielsweise für Trendanalysen. Darüber hinaus nutzen wir die Daten, um systematische Verfügbarkeitsprobleme zu erkennen, entsprechende Lösungsansätze zu entwickeln und damit die Leistungsqualität für unsere Kunden zu steigern.

Mehr als IT-Überwachung

Unter IT-Überwachung verstehen wir mehr als das Monitoring unserer IT-Infrastruktur. Auch alle Systeme, deren Aufgabe im physischen Schutz der IT besteht, werden permanent überwacht. Dazu gehören die Stromversorgung, das Zutrittskontrollsystem mit Einbruchmeldeanlage sowie die Gebäudeleittechnik, also die Brandmeldeanlage, die Klimaanlage sowie die Videoüberwachung.

Zurück ...