Aktuelles

Medienerziehung in der Kita: Stadt Leipzig und Lecos statten städtische Einrichtungen mit interaktiven Displays aus

Vicky Felthaus, Bürgermeisterin für Jugend, Schule und Demokratie der Stadt Leipzig, Foto: Lecos GmbH

Die Stadt Leipzig und Lecos statten die 53 Kindergärten in kommunaler Trägerschaft mit interaktiven Displays aus. Ziel ist es, Medienerziehung frühzeitig und zielgerichtet in den Kindergartenalltag zu integrieren. Am Mittwoch, 23. November 2022, hat Vicky Felthaus, Bürgermeisterin für Jugend, Schule und Demokratie in der Stadt Leipzig, das erste Gerät offiziell übergeben.

Riechen, schmecken, hören, sehen und fühlen: Sinneserfahrungen wie diese sind für die kindliche Gehirnbildung grundlegend. Sie haben in den Konzepten von Kindertagesstätten deshalb völlig zu Recht einen hohen Stellenwert. In einer medialen, hochtechnologisierten Welt wie der unseren ist es aber auch wichtig, Kindern in altersgerechter Weise sensibel und behutsam Kompetenzen im Umgang mit Medien zu vermitteln. Medienerziehung im Kindergarten kann da die primäre Medienerziehung innerhalb der Familie sinnvoll ergänzen.

Diesem Ansatz folgend hat die Lecos GmbH im Auftrag des Amts für Jugend und Familie der Stadtverwaltung Leipzig die 53 Kindergärten in städtischer Trägerschaft im November mit je einem interaktiven 65-Zoll-Display von Clevertouch Technologies ausgestattet. Ende November wurde das erste Display in der Kita Seipelweg im Leipziger Stadtteil Schönefeld von Bürgermeisterin Vicky Felthaus offiziell übergeben. Mit dabei das Lama Karl, Maskottchen der E-Kitamanagement-Lösung KIVAN von Lecos, das die Kita-Kinder mit süßen Kleinigkeiten überraschte.

 

Insbesondere für die Vorschularbeit wird die Technik zum Einsatz kommen. Lern-Apps wie ANTON, ANTOLIN oder LÜK werden auf den Systemen ebenso bereitstehen wie die Waldfibel oder Inhalte aus der Sendung mit der Maus. Diese Investition wird durch das Land Sachsen in Höhe von 185.500,00 € aus Fördermitteln zur Umsetzung des Gute-Kita-Gesetz gefördert.

 

Foto: Lecos GmbH

Mit der Waldfibel-App etwa können die Kinder mit ihren pädagogischen Fachkräften – als Ergänzung zu praktischen Erfahrungen in der Natur – einen interaktiven Waldspaziergang unternehmen und dabei nicht nur Waldbewohner aufspüren, sondern auch Baumarten bestimmen und Wissen über die Waldregeln erwerben. ANTOLIN wiederum kann zum Einsatz kommen, um das Hör-Verstehen zu trainieren, indem die Vorschulkinder Fragen zu einer gemeinsam gelesenen Geschichte oder einem Buch beantworten.

 

Wir möchten dem pädagogischen Personal die Möglichkeit geben, Medienerziehung aktiv in den Kindergartenalltag zu integrieren. Kinder kommen heute immer früher in Kontakt mit Medien. Wir wollen einen kindgerechten und verantwortungsbewussten Umgang damit befördern – vorsichtig und in enger Abstimmung mit den Eltern.

Vicki Felthaus, Bürgermeisterin für Jugend, Schule und Demokratie der Stadt Leipzig

Das Fachpersonal in den Kindergärten wird beim Einsatz der neuen Technik durch ein pädagogisches Konzept unterstützt, welches das Amt für Jugend und Familie in Kooperation mit dem Medienpädagogischen Zentrum (MPZ) erarbeitet hat. Es soll Anregungen dazu geben, wie die Vermittlung von Medienkompetenz ganzheitlich in den pädagogischen Kontext des Kindergartenalltags integriert werden kann. Im Vordergrund steht dabei die Lernform Spiel. Sie hilft den Kindern, Medienerlebnisse aktiv zu verarbeiten und auch mit Medien durch Ausprobieren und Erleben zu lernen. Ergänzend erhalten die Erzieherinnen und Erzieher Schulungen – vom MPZ zur Medienarbeit im Kindergarten, von Lecos zum Umgang mit der Technik. Die technische Betreuung der Geräte wird von Lecos verantwortet.

 

Foto: Lecos GmbH

Über die Medienerziehung hinaus können die interaktiven Displays auch für die Personalarbeit in den Kindergärten genutzt werden. Auf den großen Monitoren lassen sich beispielsweise Präsentationen in Dienstberatungen und Elternabenden abbilden. Auch die Teilnahme an Online-Schulungen für die pädagogischen Fachkräfte ist möglich. Das spart Zeit und den Anfahrtsweg zu externen Schulungsorten.

Ihr Ansprechpartner

Square

Sie möchten mehr erfahren? Bitte nehmen Sie Kontakt zu mir auf.

Name
Sebastian Rauer
Position
Geschäftsführer
T
+49 341 2538-714

E-Mail V-Card

Weitere News

Hardware for Future: Projekt erhält Sächsischen Digitalpreis 2022

Kategorie

Das Leipziger Projekt zur digitalen Teilhabe Hardware for Future, das vom Verein dezentrale e.V. in Zusammenarbeit mit der Stadt Leipzig und IT-Partnern wie der Lecos getragen wird, ist am 14. Dezember 2022 in Dresden mit dem Sonderpreis des Sächsischen Digitalpreis 2022 ausgezeichnet worden. Im Rahmen des Projektes wurden bis November 2022 über 2.300 gespendete Notebooks und PCs aufbereitet an bedürftige Menschen ausgegeben.

Marktplatz eröffnet: EfA-Leistungen jetzt digital anbieten und bestellen!

Kategorie

Der Marktplatz für EfA-Leistungen steht zur Verfügung. Auf dem Marktplatz können ab sofort digitale Services auf Grundlage von standardisierten Verträgen eingestellt und bestellt werden. Die EfA-Leistungen werden von Ländern und IT-Dienstleistern bereitgestellt und über das Inhouse-Modell der govdigital eG und den FIT-Store der FITKO angeboten.

Govdigital eG erprobt Koordinierungsstelle für deutsche Verwaltungscloud und entwickelt Cloud-Service-Portal

Kategorie
LDrive ist der professionelle Cloudspeicher

Das Bundesministerium des Innern und für Heimat (BMI) hat die Genossenschaft der öffentlichen IT-Dienstleister, govdigital damit beauftragt, ein Minimal Viable Product (MVP) für eine künftige Koordinierungsstelle der Deutschen Verwaltungscloud (DVC) zu entwickeln.